Österreichisches Flair in Italien

Friaul-Julisch-Venetien zeichnet sich durch ihre österreichische Architektur aus, auf die man immer in der Region stößt. Zwischen Italien und Jugoslawien gab es nach dem Zweiten Weltkrieg immer wieder Streit um Julisch-Venetien, der jedoch zugunsten Italiens beigelegt werden konnte.

Italien > Friaul-Julisch-Venetien

Friaul-Julisch-Venetien ist eine autonome Region im Nordosten Italiens. Die Hauptstadt der Region ist Triest. Auf einer Fläche von 7.924,36 km² leben 1.192.898 Einwohner (Stand: 30.09.2022). Die Einwohnerdichte ist mit 150,54 Einwohnern/km² im Landesvergleich unterdurchschnittlich. Das Gebiet Friaul nimmt über 90% der Region ein. Zwischen dem Ersten und dem Zweiten Weltkrieg gehörten Istrien und Teile Dalmatiens zu Julisch-Friaul. Unverkennbar ist in vielen Städten der österreichische Einfluss in der Architektur. Neben der Amtssprache Italienisch werden Deutsch, Furlanisch und Slowenisch als geschützte Minderheitensprachen anerkannt. Das Bruttoinlandsprodukt ist im europäischen Vergleich überdurchschnittlich. Die Arbeitslosenquote im Landesvergleich unterdurchschnittlich. Die Lebensmittelindustrie hat in der Region eine untergeordnete Bedeutung. Bekannt sind der San Daniele Schinken, Illy Kaffee und viele hervorragende Weißweine, die auf 25.000 ha angebaut werden. In Trieste befindet sich der Hauptsitz der Generali Versicherung. Besonders hervorzuheben sind die vielen Kleinunternehmen im Textil- und Möbelsektor. Natürlich hat die Region, insbesondere aufgrund der guten Erreichbarkeit für Touristen aus Österreich und Deutschland, einen gut ausgebauten Tourismus. Besonders beliebt sind die Badeorte Grado und Lignano Sabbiadoro an der Adria. Berühmte Persönlichkeiten der Region Friaul-Julisch-Venetien sind Italo Svevo (Schriftsteller), Pier Paolo Pasolini (Dichter und Regisseur), Enzo Bearzot, Dino Zoff und Fabio Capello (Fußballspieler und Trainer).

Friaul-Julisch-Venetien besteht aus vier freien Gemeindekonsortien, die wir Ihnen hier vorstellen wollen.

  • Gorizia – Kurzinfo mit Karte erhalten Sie hier: GORIZIA
  • Pordenone – Kurzinfo mit Karte erhalten Sie hier: PORDENONE
  • Trieste – Kurzinfo mit Karte erhalten Sie hier : TRIESTE
  • Udine – Kurzinfo mit Karte erhalten Sie hier: UDINE

In dieser Region erkennt man an vielen Orten den Glanz alter Zeiten